Der Kapodaster (ital. capotasto, „Hauptbund“, auch capo dastro; kurz Capo) ist eine bewegliche Vorrichtung, um die schwingende Länge der Saiten einer Gitarre oder eines verwandten Saiteninstruments (etwa Laute, Mandoline oder Banjo) zu verkürzen. Sie wird zwischen zwei Bundstäben um den Hals des Instruments gespannt und drückt die Saiten vor dem Bundstäbchen auf das Griffbrett. Damit transponiert das Instrument nach oben, denn durch den Capo wird dessen Mensur verkürzt.

Kyser Kapodaster
G7th
J.Pearse Kapodaster
Shubb
Menü